Zum Hauptinhalt gehen

Kommentare

67 Kommentare

  • Offizieller Kommentar
    Permanently deleted user

    Aktuell gibt es keine konkreten Pläne zu einer MacOS Version.

    Sollte sich hier etwas ändern, werden wir unter diesem Wunsch informieren.

  • Franko Abreu Ventura

    Ciao, würde ich auch begrüßen! Da ich alles hauptsächlich mit Apple Geräte mache... Grüße Franko

    22
  • Leicano

    Ich würde es auch begrüßen. Arbeite mit Apple-Geräten und einer Synology Disk-Station

    18
  • Micha Maier

    Ich würde micha auch über einen Mac Client freunen, da in meinem Alltag Windows keine große Rolle mehr spielt und ich die Dokumente gerne auch am PC verwalten möchte.

    18
  • Dav Cno

    Hab mir für Ios, Docutain geholt und bin sehr zufrieden damit.Wäre aber auch über eine MacOS Version sehr glücklich.

    18
  • Jason Scurtu

    Auch ich würde mich sehr auf einen macOS client freuen (..... Linux natürlich auch :-))

    18
  • A H

    Ich wäre mehr als froh, ich habe vor ein paar Jahren Windows den Rücken gekehrt und für mich gibt es auch kein zurück. Ich hoffe das es eine Version wie die Windowsvariante auch für MacOS geben wird.

    17
  • Micha Maier

    Wie ich heute gelesen habe soll das für den Mac Catalina und dem Projekt Catalyst nicht mehr so schwierig sein aus der iPad App eine Mac App zu machen. Und eine iPad App hätte Docutain ja schon... 

    "Mit Catalina öffnet sich der Mac für iPad-Software: iOS-Entwickler sind nun durch Apples "Project Catalyst" in der Lage, bestehende Apps mit geringerem Aufwand als zuvor für macOS anzupassen."

    16
  • Roland Stock

    Die iOS-App macht einen guten Eindruck und ich würde sie gern verwenden. Da ich ansonsten mit einem Apple-Rechner arbeite, ist für einen produktiven Einsatz aber unbedingt eine Desktop-App für den Mac notwendig.
    Wie anderswo bereits erwähnt, soll es ja jetzt nicht mehr schwierig sein, die iPad-App zu portieren. Was meint ihr dazu?

    16
  • Heiko Kobald

    Bitte auch eine MacOS Version oder WebApp ermöglichen, wäre sehr von Vorteil.

    Danke.

    14
  • A H

    Wo sind denn die Mac-User? Und bitte auch die Stimme nach oben abgeben,auch bei den schon vorhandenen Beiträgen, sonst wird das nie was.

    14
  • A H

    Scheint sich nicht wirklich wer zu interessieren. Die Windows-Version als Mac-Variante wär das was ich suche

    13
  • A H

    Gibt es denn in näherer Zukunft eine MacOS-Version oder muss man sich nach Alternativen umsehen? Das wäre sehr schade, denn mir gefällt die Einfacheit des Programmes eigentlich sehr gut.

    Es gibt ja auch schon mehr Stimmen als bei anderen Themen die schon erledigt wurden.

    13
  • Mark

    Ich würde mich auch über einen Mac Client freuen.

    Ich verwende Windows nur ich in einer VM. Dort habe ich zur Zeit die Windows Beta von Docutain installiert, was aber auch nur eine Krücke ist. 

    Ein echter Mac Client währe die Beste Lösung. 

    10
  • Marvin Frankenfeld

    Bitte denkt daran, für den Wunsch oben rechts mit dem Pfeil nach oben zu voten. Je mehr Stimmen ein Wunsch hat, desto wahrscheinlicher ist es, dass er auch implementiert wird.

    8
  • sgo

    Ich warte eigentlich auch nur auf eine Mac Version. Bis dahin muss wohl noch der PDF Archiver herhalten.

    8
  • A H

    Virtuelle Umgebung? Nein Danke! Bin froh das ich den Windows-Schrott los bin.

    Für iPad und iPhone gehts, für Mac nicht? Schon komisch. Muss ich mich wohl doch andersweitig umsehen....sehr Schade. Hatte große Hoffnung in Docutain gesetzt.

    6
  • Dennis Müller

    Das ist wirklich bedauerlich! Ansonsten wirklich eine tolle App, Kompliment! Aber eine MacOS-Version vermisse ich auch schmerzlich.

    6
  • PhUser

    Schade. Eine Mac Version wäre Klasse. Eine VM nur für Docutain kommt für mich nicht frage.

    4
  • Hans-Jürgen Werner

    Sollte man nicht das Programm auf Handy und Pc (Win) laufen lassen und dann an die Sonderwünsche gehen?

    Dann mal angeben mit wie vielen Leuten arbeitet ihr an dem Programm?

    Es ist vielleicht auch sinnvoll, wenn Ihr eine Todo Liste erstellt und dann sagt an Punkt x werden wir einen der Wünsche umsetzen. Wir haben jetzt die gesammelten Wünsche , welcher soll es werden bitte bis Datum x abstimmen.

    So kann dann von Euch die todo Liste immer weiter geführt werden.   Bitte als Vorschlag sehen.

     

    3
  • Mark

    Schade.

    Ich habe es eine Zeit lang über eine VM (mit Parallels) getestet.

    Allerdings habe ich den Versuch wieder beendet, da es einige Dinge gibt die auf diesem Weg nicht sauber funktionieren, z.B. das Markieren von Texten zur Kategorisierung. 

     

    3
  • Hofmannj3

    Na, dies ist sehr bedauerlich, dass eine sehr gute Software nur Durchschnitt wird, weil man einseitig nur auf Windows setzt. Sollte sich dies nicht ändern, werde ich wieder zu einem anderen Hersteller wechseln.

     

    3
  • Marvin Frankenfeld

    Hofmannj3, wir haben bereits 2 mal Stellung dazu genommen, dass aktuell keine Mac Version in Planung ist und falls sich das ändern sollte, wir die Info hier bekannt geben. Verwerflich daran ist, dass wir uns in den Allerwertesten getreten fühlen sollen. Mit Docutain bieten wir eine sehr umfangreiche, kostengünstige, für viele User sogar kostenlos völlig ausreichend nutzbare, werbefreie Lösung, die es so auf dem Markt sonst nicht gibt. Wir finden es immer interessant, was angeblich alles mit "minimalem" Aufwand zu erledigen ist. Selbst eine Universal App ist nicht in 5 Minuten erledigt. Was viele vergessen ist z.B. das ganze Backend was dahinter steht um die Dokumente zu verwalten und da gibt es z.B. diverse Besonderheiten und Mehraufwände auf einem Mac, mal abgesehen von den ganzen Aufwänden für diverse Tests die auf jeder Plattform stattfinden müssen. Docomondo mag es für Mac geben, dafür nicht für Windows. Niemand kann alle User auf einmal glücklich machen,

    3
  • Olaf Ludwig

    Docutain sollte jetzt so langsam mal eine MacOS-Version bereitstellen. Ist für Entwickler ja nun nicht mehr so schwer.

    2
  • cedric.reinsch

    Ich muss jetzt mal eine Lanze für den Entwickler brechen. Vorweg: ich bin selber Apple-only-User und wünsche mir eine macOS-Version, aber:

    • Ich finde den Umgangston hier mitunter absolut beschämend. Wenn sich nicht an die Netiquette gehalten wird, wäre eine Sperre angebracht.
    • "Zahlender Kunde" - die App ist zu einem Spottpreis zu haben, was mich ohnehin wundert, da dieses DMS-Gesamtpaket unter iOS seinesgleichen sucht und ich auch bereit wäre, regelmäßige Abogebühren zu bezahlen. Daraus nun allerdings einen Anspruch auf eine macOS-Version abzuleiten, ist typisch Alman.
      Alles für lau haben wollen und am besten auch noch schimpfen, wenn's gratis ist. Man kann sich eben auch vor dem Kauf einer App über das unterstützte Ökosystem erkundigen und dann eine Kaufentscheidung treffen. Für mich war's ein Kompromiss, den ich einzugehen bereit war, da ich Docutain genauso gut auf dem iPad Pro verwenden kann. Fürs MacBook hab ich eine Parallels-Installation von Windows.

    Mir wäre nur wichtig, dass das Datenformat offengelegt würde, da die Übertragung des papierbehafteten Büros in ein DMS ein heikle Sache ist und ich gerne Langzeit-Kompatibilität hätte, aber das ist ein anderes Thema.

    2
  • sgo

    cedric.reinsch Hier redet keiner davon, etwas für Lau haben zu wollen. Das Desktop Abo kommt 25€ bzw. 199€/Jahr. Dass dies bei der macOS Version ebenfalls der Fall wäre, ist jedem denke ich klar.

    Dass hier alles so hochkocht, ist doch das Tun des Supports. Erst macht man Hoffnungen "votet nur genug, dann wird das schon", dann vertröstet man "noch hat sich nichts geändert", dann wird man langsam ehrlich "es gibt momentan keine Pläne". Wenn User dann höflich verärgert sind, dass sie keinen ordentlichen Zugriff auf ihre Dateien haben (eine VM nur dafür ist schon echt overkill und zeugt doch davon, dass Not am Mann ist, irgendwas zu verändern; und sei es das Datenformat, wie ja auch schon anderswo gewünscht), werden sie vom Support angegangen. Menschlich verständlich, professionell unerhört. Sowas muss man als Support abkönnen. Krone richten, nett und freundlich antworten. Hätte man von Anfang an die Erwartungen der Kunden besser gemanagt, wäre es nie soweit gekommen. In diesem Fall hieße das Konkret: Gleich sagen, es kommt nicht und wird wenn dann lange dauern.

    Auch hat hier niemand ein macOS Support gefordert, sondern Zugriff auf die eigenen Dateien.

    Und eigentlich rege ich mich hier auch nur wegen der Antwort des Supports auf. Ich habe mit Docutain schon länger abgeschlossen (ich habe mich nämlich vorher informiert, besten Dank auch). Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, deshalb folge ich dem Thread.

    2
  • Tim B.

    Mac M1: Leider eine Enttäuschung. Unter Windows (Parallels) lässt sich Docutain nicht installieren. Die iPad App wird im Mac App Store nicht angezeigt (fast alle meine anderen iPad Apps schon). Hier sollte wirklich nachgebessert werden.

    Update: Es könnte so einfach sein. Leider hat der Hersteller wohl ein op-out eingereicht. Daher ist ein Sideloading der iPad App auf die ARM M1 Macs nicht möglich. Liebes Docutain-Team: Könnte dies vielleicht geändert werden?

    2
  • PhUser

    Gibt es schon was neues zum Thema Mac Version?

    1
  • Olaf Ludwig

    Leider gibt es nichts Neues zur Mac-Version. Ich vermute mal ganz stark, dass es da seitens Zendesk kein Interesse gibt. 

    1
  • PhUser

    @Thomas Beling: ich arbeite nicht für die Firma. Ich hätte auch gerne die App auf meinem Mac genutzt und bin sehr enttäuscht das die App wahrscheinlich nie kommt.

    Aber ich denke, auf Kunden wie dich kann die Firma verzichten.

    1. deine Wortwahl ist ja weiter
    unter der Gürtellinie
    2. scheinst du von Softwareentwicklung keine Ahnung zu haben. Einfach mal so eine universal App ist auch nicht von heute auf morgen umgesetzt.

    1

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.